P19 UPDATE

P19 LUNCH

P19 Payment Lunch #5

WIEN, 13.10.2020

Gemeinsam bilden wir die Payment Pioneers!

Am Dienstag, 13. Oktober 2020, fand in diesem Sinne der bereits fünfte Payment Lunch des Jahres statt: Schwerpunktthema diesmal war Digital Identity. Die digitale Identität bzw. e-ID wird immer wichtiger in Bezug auf Payment – denn der steigende Grad der Digitalisierung unseres täglichen Lebens erhöht die Notwendigkeit digitaler Identifikationsmöglichkeiten. Hier gibt es unterschiedliche Aktivitäten und Initiativen in Österreich, die kontroversiell sind und die wir mit VertreterInnen der Konzepte und den Payment Pioneers diskutiert haben.

Herr Hartmut Müller von der Notarbank präsentierte das Digital ID Projekt des Vereins für digitales Vertrauen. Ziel ist es mit dem Produkt „Meine Sichere ID“ Vertrauen in die digitale Welt zu bringen. Eine gemeinschaftliche branchenübergreifende Lösung soll ermöglichen, dass sich KonsumentInnen sicher, einfach und unkompliziert in der digitalen Welt bewegen können, ohne sich unzählige Logins und Passwörter merken zu müssen. „Meine Sichere ID“ bietet eine unkomplizierte Möglichkeit sich digital mit allen zugehörigen Mitteln zu identifizieren und bei Logins entsprechend der unterschiedlichen Anforderungen und Sicherheitslevels persönliche Daten zur Verfügung zu stellen. Ein weiterer Vorteil neben dem einfachen und sicheren Login ist die Tatsache, dass die Datenhoheit wieder zum Konsumenten zurück geht und bleibt. Damit verarbeiten die Unternehmen keine Daten mehr, bzw. verwalten oder speichern diese. Die große Herausforderung ist aber, dass sich „Meine Sichere ID“ branchenübergreifend durchsetzt. Wann es soweit ist, ob es überhaupt soweit kommt und was die Vor- und Nachteile, sowie Hindernisse und Hürden sind, wurde eifrig diskutiert. Klar ist, dass eine solche Innovation nur dann funktionieren wird, wenn es branchenübergreifende Zusammenarbeit, Vernetzung und Kollaboration gibt!

Erhalten Sie Updates der Payment Pioneers
direkt in Ihre Inbox